Deutschland – BfArM nimmt 80 Generika vom Markt

Stefan Oberhauser am 16.12.2014

Ausgelöst durch eine umfassende Überprüfung von 176 fragwürdigen Medikamentenzulassungen, hat das BfArM nun 80 der geprüften Medikamente vorerst vom Verkauf ausgeschlossen. Die Prüfung der Zulassungen wurde einberufen, da sie auf einer Studie des Unternehmens GVK BIO aus Indien beruhen, welches unter Verdacht steht, diese gefälscht haben zu können.weiter lesen

Finanzspritze für Life Sciences

ETH und Universität Zürich gründen Wyss Translational Center Zurich

am 12.12.2014

(Quelle: ETH Zürich) Die ETH Zürich und die Universität Zürich gründen ein Forschungszentrum an der Schnittstelle von Medizin, Natur- und Ingenieurwissenschaften. Das Wyss Translational Center Zurich – kurz WTZ – wird durch eine Donation von Dr. h.c. mult. Hansjörg Wyss in der Höhe von 120 Mio. US-Dollar zugunsten der beiden Zürcher Hochschulen ermöglicht.weiter lesen

Editorial

Mega-Angst vor Nano-Gefahr?

Ralf Mayer am 12.12.2014

Wie gesundheitsgefährdend sind Nanomaterialien? «Die Gefahr ist riesengross», sagen Technologiekritiker. An wissenschaftlichen Studien, die ihre pessimistischen Thesen stützen, herrscht offenbar kein Mangel.weiter lesen

Neues Verfahren für Polymilchsäure-Produktion

Biokunststoff aus "Produktionsabfall"

am 11.12.2014

(Quelle: ETHZ) Polymilchsäure findet sich als biologisch abbaubarer Kunststoff vermehrt in Verpackungen und Einwegprodukten. Um den steigenden Bedarf zu decken, haben ETH-Forschende ein Verfahren entwickelt, um Milchsäure aus einem Abfallprodukt der Biotreibstoff-Industrie herzustellen.weiter lesen

Hohe Investitionen

Roche baut Produktion für Krebsmedikamente in Deutschland aus

am 10.12.2014

Der Pharmakonzern Roche will seine Produktionskapazitäten für Krebsmedikamente in Deutschland ausbauen. Im Zeitraum 2013 bis 2018 sollen insgesamt mehr als 830 Millionen Euro investiert werden, teilte das Unternehmen mit. Der überwiegende Teil soll in den bayerischen Standort Penzberg fliessen. Aktuell sei eine Investition von 330 Millionen Euro freigegeben worden. Damit soll eine neue Anlage zur Herstellung von Antikörpern gebaut werden. weiter lesen

Marktregion Asien/Pazifik im Fokus

BASF baut Produktionsanlage für Chemiekatalysatoren in China

Ralf Mayer am 10.12.2014

(Quelle: Dow Jones) Der Chemiekonzern BASF baut in China eine Produktionsanlage für Chemiekatalysatoren. Das neue Werk entsteht im Chemieindustriepark Schanghai in Caojing und soll im vierten Quartal 2016 mit der Produktion beginnen. Die Investition sei "ein weiterer Meilenstein der regionalen Wachstumsstrategie des Unternehmens", erklärte BASF-China-Chef Albert Heuser. weiter lesen

TPU Klebstoffe

BASF übernimmt Taiwan Sheen Soon

am 09.12.2014

(Quelle: BASF) BASF wird das Geschäft von Taiwan Sheen Soon („TWSS“) inklusive aller Vermögenswerte in Taiwan und auf dem chinesischen Festland vollständig übernehmen. TWSS ist ein führender Hersteller von Vorprodukten für Klebstoffe auf Basis von thermoplastischen Polyurethanen („TPU“).weiter lesen

News 1 bis 7 von 679

1 2 3 4 5 vor >